150 Mio. Tonnen CO2 durch Sto-Dämmung gespart

Bauhandwerker sind Klimaschützer

Bauhandwerker tragen wie kaum eine andere Branche zum Klimaschutz bei. Sie sorgen dafür, dass weniger CO2 in unsere Atmosphäre gelangt. Beispielsweise sanken die Kohlendioxid-Emissionen durch energetischen Sanierungen, die die KfW von Januar bis November 2009 finanzierte, um 1,3 Millionen Tonnen – so viel wie nie zuvor in einem Jahr. Wird ab 2006 gerechnet, ergeben sich pro Jahr mehr als 3,7 Millionen Tonnen CO2-Ersparnis, berichtet die Förderbank. Nicht geförderte Sanierungen kommen noch hinzu. Ebenso beeindruckt die Bilanz einzelner Hersteller: Sto vertreibt z. B. seit mehr als 50 Jahren Fassadendämmsysteme. Das Unternehmen aus dem Schwarzwald lieferte seitdem rund 400 Millionen Quadratmeter Fassadenfläche mit Dämmung – ausschließlich an das Fachhandwerk. Die Folge: 150 Millionen Tonnen Kohlendioxid gelangten erst gar nicht in die Atmosphäre.

Quelldatei: Sto AG

Klimaschutz im Bauhandwerk
Bauhandwerker tragen wie kaum eine andere Branche zum Klimaschutz bei...
Verheizen Sie nicht Ihre Kohle
Beschreibung
Nutzen Sie die Vorteile eines modernen Wärmedämm-Verbundsystems und Sie sparen bares Geld!.....
Steuern sparen
Steuern sparen
Mit der Entscheidung von Bundestag und Bundesrat hat das Konjunkturpaket der Bundesregierung alle parlamentarischen Hürden genommen......